Gemeinsam die Energieeffizienz in Bäckereien verbessern - seit einem Jahr ist dies das vorrangige Ziel der Partner des ZIM-Netzwerkes „EnEff-Bäckerei". Nun teilte der Netzwerkmanager ttz Bremerhaven den teilnehmenden Projektpartnern beim 4. Netzwerktreffen in Hannover mit, dass EnEff-Bäckerei sich erfolgreich für die zweite Projektphase bewerben konnte. Somit wird das Netzwerk bis zum 31.12.2014 weiterhin im Rahmen des ZIM-Programmes durch das BMWi gefördert.

 

Bremerhaven, 25. April 2013. Das Feedback der Projektpartner zur 1. Phase fiel sehr positiv aus. Im vergangenen Jahr führte das ttz Bremerhaven in den teilnehmenden Bäckereien umfangreiche Energieeffizienz-Analysen durch, deren Ergebnisse den Partnern Anfang März in Hannover präsentiert und mit ihnen ausführlich diskutiert wurden. Im Fokus standen vor allem ungenutzte Potenziale zur Abwärme-Nutzung und Produktionsoptimierung. Die Ergebnisse werden in die zukünftigen Inhalte der 2. Projektphase einfließen. Daneben profitierten die Partner von den zahlreichen Veröffentlichungen, Messeauftritten und Präsentationen, die über das Netzwerk realisiert wurden.

In der 2. Phase schließen sich sechs neue Projektpartner dem Netzwerk an. Mit dem Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme (IMS) steht nun ein weiterer erfahrener Forschungsdienstleister für gemeinsame Projekte zur Verfügung. Die Teilnehmerzahl erweitert sich außerdem um zwei Anlagenbauer: die Firma Kälte Rudi, tätig im Bereich der Bäckerei-, Konditoren- und Speiseeistechnik sowie das Unternehmen HTT energy, aktiv in den Bereichen der Wärmerückgewinnung und Anlagenoptimierung. Ebenfalls neu hinzugekommen ist der Netzwerkpartner DMW Schwarze. Das Unternehmen erstellt Wärmenutzungskonzepte speziell für Bäckereien. Die BackBord Mühlenbäckerei aus Nordrhein-Westfalen ergänzt das Netzwerk um eine weitere Bäckerei mit Filialbetrieben. Auch der Zentralverband des deutschen Bäckereihandwerks zählt nun zu den Netzwerkpartnern.

Gemeinsam wollen die Netzwerkpartner in der 2. Phase verschiedene Veranstaltungen durchführen, darunter vier Workshops zum Thema Energieeffizienz für Bäckereien und eine größere Informationsveranstaltung in Kooperation mit der Vereinigung der Backbranche. Weiterhin wird ein Energieeffizienz-Leitfaden für Bäckereien entwickelt. Ziel ist es über neuartige Technologien zu informieren, mit denen Energie gespart bzw. die Energieeffizienz in Bäckereien verbessert werden kann. Für interessierte Bäckereien wird ein Online-Check entwickelt, der auf der Netzwerkseite (www.eneff-baeckerei.net) eine erste Einschätzung der Energieeffizienz der Bäckerei ermöglicht. Zusätzlich soll ein Vergleich zu anderen Bäckereien dargestellt und Verbesserungsvorschläge angeboten werden.

Die Netzwerkpartner befürworten eine weitere Zusammenarbeit auch nach Abschluss der 2. Phase im Dezember 2014. Das Netzwerk soll sich nach diesem Zeitpunkt durch die teilnehmenden Unternehmen finanziell selbst tragen.

 

 

 

 


 

Das ttz Bremerhaven versteht sich als innovativer Forschungsdienstleister und betreibt anwendungsbezogene Forschung und Entwicklung. Unter dem Dach des ttz Bremerhaven arbeitet ein internationales Experten-Team in den Bereichen Lebensmittel, Umwelt und Gesundheit.